Im letzten Spiel der Vorrunde konnte die 2. Mannschaft erstmals in Bestbesetzung antreten und gewann beim SC Eschenbach III sicher mit 9:4. Dieser Sieg war äußerst wichtig im Kampf um den Klassenerhalt, denn die Eschenbacher sind ein direkter Konkurrent und waren vor diesem Match punktgleich mit dem TB. Mit nunmehr 7:11 Punkten liegt die Zweite auf Rang 6 der Tabelle und kann der Rückrunde zuversichtlich entgegensehen.

In den Doppeln ging der TB bereits mit 2:1 in Führung. Die neuformierte Kombination Hartwich/Schmidt verlor etwas überraschend gegen Neumüller/Brüchner, während Heidrich/Walberer und Gollwitzer/Uffmann siegreich blieben. Spitzenspieler Mario Hartwich blieb weiterhin ungeschlagen und gewann gegen Wolfram und Neumüller jeweils mit 3:1. Benny Heidrich verlor zwar glatt gegen Neumüller, steigerte sich aber in seinem zweiten Einzel und ließ Wolfram am Ende keine Chance (-9, 3, 8, 3). Für vier Einzelsiege sorgten die Nr. 3 und 4, Alex Walberer und Karlheinz Gollwitzer, gegen die Eschenbacher Brüchner und Pospiech. Kein Punkt kam im hinteren Paarkreuz; Friedhelm Uffmann verlor gegen Bayer, und der zuletzt so überzeugende Kristoffer Schmidt musste sich überraschend mit 9:11 im 5. Satz gegen Ehler geschlagen geben. Trotzdem reichte es zum ungefährdeten 9:4-Erfolg.